Vorteile der Bodenanker zum eindrehen

Vorteile der Bodenanker zum eindrehen

Was ist ein Bodenanker?

Bei einem Bodenanker handelt es sich um eine Befestigungsmöglichkeit. Diese können durch Eindrehen in den Boden aufgestellte Bauwerke sichern. Meist handelt es sich um temporäre Aufbauten. Jedoch auch permanent aufgestellte Objekte werden damit, meist zusätzlich zum Fundament, gesichert.

Der Bodenanker wird oft aus Stahl gefertigt. Das ist auch notwendig! Z.b um die hohen Haltekräfte zu gewährleisten, die im Tonnenbereich liegen. Denn die Länge des Ankers ist dabei direkt proportional zur Haltekraft. Um eine bestimmte Haltekraft zu erzielen hat man die Möglichkeit, entweder mehrere kurze oder weniger, dafür lange Bodenanker zu verwenden.

Ein Synonym für diese Befestigungsmöglichkeit ist Erdanker.

Was sind die Verwendungsmöglichkeiten eines Bodenankers?

Bodenanker können für alles mögliche verwendet werden, was im Boden verankert werden soll.

Baustellen

Auf Baustellen ist das Unfallpotenzial sowieso schon hoch genug. Herunterfallende Werkzeuge, gefährliche Maschinen und loses Material. Ein wichtiger Aspekt sind stabile Gerüste. Bodenanker können helfen! Diese zusätzlich zu sichern und so zum Beispiel bei Sturm eine erweiterte Sicherheitsreserve zu haben. Ebenso zur Sicherung von Zeltplanen (zum Schutz von Material vor Regen) oder Unterständen können diese Anker verwendet werden.

Veranstaltungen

Veranstaltungen können sich niemals nach dem Wetter richten. Diese werden bereits Wochen oder Monate davor geplant. Undzwar bevor das Wetter am Tag der Veranstaltung bekannt ist. Entsprechend stabil müssen Überdachungen sein. Denn das hochwertige Bühnentechnik zu schützen oder den Gästen einen Unterschlupf zu bieten ist wichtig. Die Bodenanker sind bei Bedarf schnell installiert und auch wieder abgebaut. Damit bleiben Sie flexibel, egal welches Wetter gerade herrscht.

Gebäude

Gebäude können durch Bodenanker zusätzlich gesichert werden. Sei es bereits vorsätzlich geplant oder weil sich Bestimmungen geändert haben. Ausreichende Befestigungsmaßnahmen können sich im Laufe der Zeit als unzureichend erwiesen haben. Durch den Einsatz von Bodenankern kann das Gebäude zusätzliche Stabilität erlangen. Die Typischen Anwendungsfälle sind z.B Leichtbauhallen. Aber auch Weidehütten und Flaggenmasten. Die Sicherung kann durch Eindrehen erfolgen. Oder durch das Einbetonieren für eine dauerhafte Befestigung.

Alltägliches

Mit Bodenanker lassen sich auch Dinge des täglichen Gebrauchs verankern, wie die Schaukel im heimischen Garten. Aber auch als permanenter Ankerpunkt im Asphalt lässt sich eine dauerhafte Befestigungsmöglichkeit für viele Gelegenheiten erstellen.

Um dauerhafte Befestigungen zu erreichen, wie etwa für Spielgeräte (Schaukel) empfehlen sich Bodenanker entsprechender Länge. Dadurch haben Sie einen so großen Sicherheitspuffer, dass auch bei Bodenbewegungen im Laufe der Zeit, genügend Festigkeit bestehen bleibt.

Worauf sollten Sie bei der Auswahl und Verwendung von Bodenanker achten?

Die Anwendungsmöglichkeiten der Bodenanker aus Stahl sind vielfältig. Anschließend Einfach die richtige Länge wählen und am passenden Punkt in den Boden eindrehen. Fertig.

Der größte Vorteil der Bodenanker liegt in Ihrer nahezu unbegrenzten Verwendbarkeit. Nähmlich um als Haltepunkt zu dienen und der schnellen Einsetzbarkeit. Zum Aufbau genügt das Einschlagen. Oder das Eindrehen in den Boden. Die Demontage erfolgt ebenfalls durch Drehen.

Anker aus hochwertigem Material sind sehr lange haltbar. Zum Einsatz kommt leichter und robuster Kunststoff. Für besonders stabile Verankerungen bieten sich Bodenanker aus verzinktem Eisen. Aber auch gehärteter Stahl wird verwendet.

Wichtig ist eine hochwertige Herstellung und damit Qualität der Produkte. Hersteller aus Europa und entsprechenden Zertifizierungen sind eine gute Auswahlmöglichkeit, um beste Qualität und Sicherheit zu gewährleisten.

scroll to top